Recamiere

Recamiere

Die Recamiere, ein elegantes und komfortables Sofa mit französischem Flair

Die Recamiere wurde benannt nach Juliette Récamier. Im 18. und 19. Jahrhundert führte sie einen eleganten Salon in Paris. Sie galt als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit. Ein Gemälde des berühmten Malers Jacques-Louis David, das im Musée du Louvre zu bewundern, zeigt Madame Récamier auf einem luxuriösen Sitz- und Liegemöbel. Diese edle Chaiselongue wurde dann nach ihr benannt.

Das repräsentative Sofa hält Einzug in die bürgerliche Wohnkultur

Das dekorative und vielseitige Möbel verbreitete sich schnell in den repräsentativen Wohnzimmern und Damengemächern wohlhabender Bürger, in Frankreich wie auch in Deutschland. Gäste empfing man nämlich gern halb liegend. Klassische Varianten besitzen ein erhöhtes Kopfteil. Die Dame des Hauses nutzte es zum privaten Entspannen und Lesen sowie zum Treffen mit Freundinnen. Die Liegen mit den asymmetrisch oder unvollständig gestalteten Seiten- und Rückenteilen zeigten sich im Biedermeier und im Empire-Stil meistens in elegant geschwungenen Formen, die Polster luxuriös mit Samt bezogen. Im 20. Jahrhundert, mit dem Einzug der klassischen Moderne, kamen die schönen Solitärmöbel zunächst aus der Mode. Nun sind sie wieder da!

Das Comeback der eleganten Couch als modernes Sitz- und Liegemöbel

Mit der zunehmenden Wertschätzung antiker Möbelstücke wurde auch der Reiz der Recamiere wiederentdeckt. Als exklusiver Blickfang eingesetzt, harmoniert solch ein Einzelstück mit fast allen Wohnstilen. Es zeugt von der Kenntnis und dem erlesenen Geschmack seiner Eigentümer. Aufgrund der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten hat dieser spezielle Typ von Relax- und Schlafliegen auch Eingang gefunden in aktuelle moderne Möbelkollektionen.

Stilvolle Wohnraumgestaltung mit modernen Couches und Sofas

Heute werden die Begriffe Ottomane, Chaiselongue oder Daybed oft synonym gebraucht. Viele dieser modernen Polstermöbel sind wandelbar, sie können von einer komfortablen Sitzgelegenheit mit wenigen Handgriffen in eine Liege oder ein Gästebett umgebaut werden. Als Anreih-Element kann die verstellbare Relaxliege einer Wohnlandschaft aus Polster-Modulen immer wieder ein neues Gesicht verleihen. Auch im Bereich der gehobenen Terrassen- und Gartenmöbel spielt die variationsfähige Schlafliege eine Rolle. Die Umbauliegen sind ebenso wie die repräsentativen Solitäre in allen erdenklichen Designs, Formen, Farben, Bezugsstoffen und Polsterungen erhältlich. Die meisten Einrichtungsstile, von dezent-klassisch über üppig-elegant und poppig bis futuristisch verfügen über ihre eigene zeitgemäße Interpretation dieses Klassikers.